BdV - Bund der Vertriebenen
< BdV-Präsidium tagte auf Einladung des Landtagspräsidenten in Wiesbaden
10.04.2018 Kategorie: Presse

BdV empfängt Bundeskanzlerin

Angela Merkel spricht erneut beim Jahresempfang


Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel MdB wird am 17. April 2018 als Ehrengast am Jahresempfang des Bundes der Vertriebenen teilnehmen. Hierzu erklärt BdV-Präsident Dr. Bernd Fabritius:

 

Es ist für den Bund der Vertriebenen eine große Ehre und Freude, dass die Bundeskanzlerin die gute Tradition der letzten Jahre weiterführt und auch in diesem Jahr die Einladung zu unserem Jahresempfang angenommen hat.

 

Angela Merkel hat im Kreise der deutschen Heimatvertriebenen, Flüchtlinge, Aussiedler und Spätaussiedler stets herzliche Aufnahme gefunden. Ihre Zusage so kurz nach der Regierungsneubildung ist ein weiteres deutliches Zeichen der Verbundenheit mit unseren Anliegen.

 

Daher freue ich mich auf die Ansprache der Bundeskanzlerin und den anschließenden, zwanglosen Meinungsaustausch zwischen Politik, Vertretern des Diplomatischen Corps, der Kirchen, der Wissenschaft und der Verbände.

 

Hinweise zur Presseakkreditierung

 

Jahresempfang des Bundes der Vertriebenen am 17. April 2018 im Hotel Aquino Tagungszentrum/Katholische Akademie, Hannoversche Straße 5 b, 10115 Berlin

 

Einlass ab 17:00 Uhr, Begrüßung der Bundeskanzlerin (presseöffentlich) um 18:00 Uhr, Ende der Bildberichterstattung ca. 18:30 Uhr, Veranstaltungsende ca. 19:30 Uhr

 

Für die Bildpresse ist eine feste Presseposition mit Audio-Splitbox im Auditorium vorgesehen. Für die Schriftpresse sind Sitzplätze sowie eine Audio-Splitbox auf der Empore des Auditoriums vorgesehen.

 

Aus Sicherheitsgründen ist eine ordnungsgemäße Akkreditierung bis zum 13. April 2018 um 12:00 Uhr erforderlich. Diese kann über unsere Internetseite erfolgen: http://www.bund-der-vertriebenen.de/themen-und-termine/jahresempfang/jahresempfang-2018.html

 

Ansprechpartner für die Akkreditierung ist Heribert Lintermann: heribert.lintermann@bdvbund.de, +49 (0)228 81007-32.

 

Wir laden herzlich zur Berichterstattung ein.