DOD im PPS-Finder

Der Deutsche Ostdienst liegt digitalisiert vor

Herzlich willkommen in unserem Zeitungsarchiv. Der Deutsche Ostdienst (DOD), bis zum 15. Juli 1959 "Vertriebenen Korrespondenz (VK)", liegt jetzt komplett digitalisiert vor. Von der ersten Ausgabe am 1. Januar 1954 bis zur September/Oktober-Ausgabe 2019 ist der DOD jetzt im Internet einsehbar und - ein besonderer Service für Historiker, Journalisten und Interessierte - nach Stichworten durchsuchbar. Wenn Sie etwa das Stichwort "Königsberg" eingeben, sehen Sie jeden DOD, in dem dieses Stichwort erscheint. Sie können die entsprechende Seite lesen und sie sogar herunterladen. Selbstverständlich können Sie auch nach mehreren Stichworten suchen. 

Für die Arbeit mit dem PPS-Finder müssen Sie als Anwender keine zusätzliche Software installieren; Sie benötigen lediglich einen aktuellen Web-Browser und die Web-Adresse, unter der Sie den PPS-Finder erreichen können (z.B. http://ppsfinder.de). Beim ersten Zugriff werden Sie zur Eingabe Ihres Nutzernamens und Passwortes aufgefordert. Wenn Sie erfolgreich angemeldet wurden, steht Ihnen die Such-Anwendung zur Verfügung.

Bis Anfang Januar machen wir Ihnen ein besonderes Weihnachtsgeschenk: Sie können in allen DOD kostenlos recherchieren, lesen und sie bei Bedarf herunterladen. Ab dem kommenden Jahr werden alle diese Funktionen gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung stehen. Bis dahin ist für alle Nutzer der Nutzername "bdv-demo" und das Kennwort ebenfalls "bdv-demo", jeweils ohne Anführungszeichen. Bis dahin wünschen wir Ihnen viel Spaß bei der Recherche. Zum "DOD digital" gelangen Sie, indem Sie einfach unten auf das Bild klicken. 

Die Digitalisierung wurde mit Mitteln des Bundesministeriumd des Innern, für Bau und Heimat ermöglicht. Für die Umsetzung, Unterstützung und Begleitung des Projekts sowie die Zurverfügungstellung des PPS-Finders danken wir der Firma PPS PrePress System GmbH (https://www.prepress-systeme.de/).

DOD - Deutscher Ostdienst Zeitschrift abonnieren

DOD jetzt Abonnieren