Liebe Besucherinnen und Besucher,

kalendarisch und – zumindest in unseren Breiten – jahreszeitlich ist die Advents- und Weihnachtszeit zu gleichen Teilen Abschied und Aufbruch. Mit dem beginnenden Winter beschließt die Natur ihren Jahreskreis und hält inne. Dieses Innehalten bestimmte über viele Jahrhunderte auch das Leben der Menschen und verlegte das Tagwerk in die Werkstätten und Stuben. Es blieb Zeit für Rückblicke – und für die Brauchtumspflege, die gerade für die deutschen Heimatvertriebenen, Spätaussiedler und ihre Familien bis heute eine große Bedeutung hat.

Das Gedenken an das Wunder der Christgeburt und an die damit verbundene, immerwährende Hoffnung auf Frieden birgt den Impuls des Aufbruchs. Denn es ist nicht allein Gottes Friede, der uns verheißen wird, sondern auch wir als Menschen sollen hinausgehen in die Welt und für den Frieden wirken. Selten zuvor in der jüngeren Vergangenheit war dieser Gedanke wichtiger als heute, da in unserer europäischen Nachbarschaft Krieg herrscht und in dieser modernsten, aufgeklärtesten und besten aller bisherigen Zeiten Menschen erneut mit ungewissem Schicksal aus ihren Häusern flüchten müssen und vielleicht zu Vertriebenen werden.

Wir deutsche Heimatvertriebene und Spätaussiedler – und auch die deutschen Minderheiten in ihren Heimat- und Herkunftsgebieten – haben in Zeiten des Eisernen Vorhangs unsere Arbeit als Brückenbauer in Europa begonnen. Mit aktivem Einsatz in Deutschland und in den Krisengebieten sowie mit großer Spendenbereitschaft setzen wir dieses Engagement bis heute fort. Und wir werden gefordert sein, es auch in Zukunft zu zeigen, wenn die Gräben dieses Krieges überwunden werden müssen.

Ihnen allen und Ihren Familien wünsche ich ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie einen guten und möglichst friedlichen Start ins neue Jahr.

Ihr
Dr. Bernd Fabritius


"Vertriebene und Spätaussiedler: Brückenbauer in Europa" - Leitwort zum Tag der Heimat 2022

Aktuelles

Mittel erheblich gekürzt – Aussiedler nicht einbezogen

Härtefallregelung für Spätaussiedler, jüdische Kontingentflüchtlinge…

Beirat für Spätaussiedlerfragen beim BMI konstituiert

Fabritius dankt BMI und kritisiert Fehlentwicklungen...

Interview zu polnischen Reparationsforderungen

Fabritius: „Es ist unsinnig, sie heute aufzustellen.“...

Ewige Flamme mahnt wieder

BdV dankt Franziska Giffey...


Weitere aktuelle Artikel »

Zentrum gegen Vertreibungen

Aus dem Geist der Versöhnung mit allen Nachbarvölkern steht das ZENTRUM GEGEN VERTREIBUNGEN in Solidarität zu allen Opfern von Vertreibung und Genozid.

Mehr erfahren