BdV - Bund der Vertriebenen
BDV

Liebe Besucherinnen und Besucher,

 

die Wahlen zum Europäischen Parlament und die darauf folgenden Personaldebatten haben uns eines ganz klar gezeigt: Wir brauchen mehr echtes Europa – im positivsten Sinne! Menschen und Länder müssen grenzüberschreitend stärker füreinander einstehen, wenn es gilt, Krisen zu überwinden und gute Wege in die Zukunft zu finden. Sei es darin, das Votum der Wählerinnen und Wähler zu respektieren, sei es in der Migrationsdebatte, sei es im Hinblick auf wirtschaftliche oder soziale Herausforderungen oder sei es darin, unser Europa als möglichst überall gleich lebens- uns liebenswerten Raum der Freiheit und des Friedens zu gestalten.

 

Der Einsatz des Bundes der Vertriebenen, der Landsmannschaften und Landesverbände und sämtlicher Gliederungen, ist seit Jahrzehnten genau darauf ausgerichtet. Unter dem Leitwort „Menschenrechte und Verständigung – Für Frieden in Europa“ starten wir am 31. August 2019 in unseren 70. Tag der Heimat. Für uns ist der Blick in die Vergangenheit stets mit dem Blick in die Zukunft verbunden. Wir wissen, dass sich Menschenrechtsverletzungen am ehesten dadurch verhindern lassen, indem man einander kennen und verstehen lernt. Austausch und Verständigung sind Grundbedingungen für den Frieden. Dafür stehen wir ein.

 

Vielleicht ist dies heute nötiger denn je, zumal in vielen Gegenden Europas Stimmen laut werden, die einen Nationalstaat alter Prägung als Allheilmittel für sämtliche Probleme verkaufen wollen. Dagegen und für den eingeschlagenen Weg würde ich mir eine „Fridays for Europe“-Kampagne junger Menschen in ganz Europa wünschen.

 

Ihr
Dr. Bernd Fabritius