Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit der Festansprache der Bundesministerin des Innern und für Heimat, Nancy Faeser, stand beim Jahresempfang des Bundes der Vertriebenen am 26. April 2022 der erste offizielle Auftritt der neuen Bundesregierung beim Bund der Vertriebenen an. 

Es tat gut, dass die Innenministerin unsere Themen direkt aufgriff und ihrerseits neben Zustimmung zu den bisherigen Arbeitsschwerpunkten auch weitere positive Botschaften im Gepäck hatte. Dazu gehörte zum einen die Aussage, dass der BdV mit seinen Landsmannschaften ein wichtiger Teil der Zivilgesellschaft und damit wesentlich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt im Land sei. Zum anderen blieb die Zusicherung im Ohr, dass die Vertriebenen- und Aussiedlerpolitik weiterhin ihren selbstverständlichen Platz innerhalb der Regierungspolitik haben werde. Mir persönlich war daran gelegen, offen anzusprechen, was uns in der bisherigen Arbeit wichtig war, wie wir uns schon jetzt für die drängendsten Anliegen einsetzen und wie wir deren Umsetzung auch zukünftig begleiten können.

Gerade angesichts des russischen Krieges gegen die Ukraine und der Situation der deutschen Minderheit in Polen gilt es, den Dialog zwischen dem Bund der Vertriebenen mit seinen Gliederungen und den Vertretern aus Politik und Diplomatie, Wissenschaft und Kultur sowie aus den Nachbarländern weiter zu stärken. Daher hat uns das große Interesse seitens der Fraktionen im Deutschen Bundestag besonders gefreut. Neben zwölf Abgeordneten der CDU/CSU, darunter die thematisch zuständige stellvertretende Fraktionsvorsitzende Andrea Lindholz und der Vorsitzende der Vertriebenengruppe, Christoph de Vries, waren auch die zuständige Berichterstatterin der SPD, Simona Koß, sowie die neue Aussiedlerbeauftragte der Bundesregierung, Natalie Pawlik, gekommen.

Die deutlichen Signale aus Regierung und Parlament sind ein gelungener Einstand in einem Jahr, in dem wir uns gemeinsam auf die traditionellen Pfingst- und Juni-Treffen unserer Verbände freuen, die nun endlich auch wieder in Präsenz stattfinden können.

Ihr
Dr. Bernd Fabritius

Aktuelles

BdV-Präsident trifft Vorsitzenden der Deutschen in der Ukraine

Vertrauensvoller Austausch zwischen Fabritius und Leysle ...

Dr. Alfred Eisfeld erhält Ehrenplakette des Bundes der Vertriebenen

Bundesausschuss tagt im Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung,…

"Bund der Vertriebenen und seine Landsmannschaften sind wichtiger Teil unserer Zivilgesellschaft"

Innenministerin Nancy Faeser beim Jahresempfang des BdV in Berlin...


Weitere aktuelle Artikel »

Zentrum gegen Vertreibungen

Aus dem Geist der Versöhnung mit allen Nachbarvölkern steht das ZENTRUM GEGEN VERTREIBUNGEN in Solidarität zu allen Opfern von Vertreibung und Genozid.

Mehr erfahren